Countdown

Die berüchtigte 10ergrenze ist überschritten. Noch zehn Tage trennen mich von meinem Flug ins Unbekannte. Maßgeblich das Kofferpacken, meine Freunde/Familie und viel Beten nehmen meine Gedanken in Anspruch. Erst wenn man etwas verlassen muss, weiß man, wie viel es einem bedeutet. Ich ertappe mich dabei, wie ich versuche, mir Tapetenmuster einzuprägen oder beim Umarmen den Geruch der Kleider. Auf meinem MP3-Player haben zu wenig Lieder platz, ich habe entschieden, mir die Bücher, die ich gerne lesen würde aufzusparen oder auf tschechisch zu kaufen. Obwohl ich die meisten Dateien und Bilder auf einer Speicherkarte mitnehme, habe ich das Gefühl, die Hälfte meines Gepäcks wird aus Papier bestehen. Vielen Dank für eure lieben Briefe, Zettelchen, Andenken. Sogar die papiertischdecke, die ihr an der Abschiedsfeier vollgekritzelt habt, nein - ich korrigiere - die Hannah vollgekritzelt hat, hat einen Platz in meinem Koffer gefunden. Hier noch ein Bild von der letzten Auslandsvorbereitung, ich hab die zukünftigen Tschechen gekennzeichnet...

1 - Anne

2 - Linus

3 - Sven

4 - Fleming

5 - meine Wenigkeit

6 - Leonie

 

Links sind die Ungarn, in der Mitte die Polen und rechts die Kroaten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0